KP-DLR

Luft- und Raumfahrt in Köln

Das Space Shuttle

 

Grundlage dieser ersten Touristenausflüge ins All bildet die Entwicklung des Space Shuttles. Die Geschichte der Raumfähre beginnt bereits in den 60iger Jahren mit der Idee zu einem wieder verwendbaren Raumschiff. Auch auf Grund des Entwicklungsbooms der Software war es im Jahr 1979 dann endlich soweit - das erste Space Shuttle, die Columbia, hob nicht nur erfolgreich ab, sondern kehrte auch erfolgreich wieder zur Erde zurück. Ein weiterer Schritt in der Eroberung des Weltalls war vollbracht.

Packpferd im All
Seit diesem ersten Flug wurden insgesamt 123 Space Shuttle-Flüge gestartet. Nachfolger der ersten Raumfähre sind „Challanger“, „Discovery“, „Atlantis“ und „Endeavour“. Leider waren nicht alle so erfolgreich wie der Erstflug der Columbia, Rückschlage durch tragische Unfälle, nicht nur technisch, sondern auch Software bedingt, bringen das Space Shuttle-Programm immer wieder ins Stocken und die Diskussion um die Fortsetzung rückt erneut in den Fokus.


Wohin führt die Entwicklung?

Doch Space Shuttle dienen als „Arbeitspferde“ für Satelliten- und Modultransporte oder Versorgungsflüge zu Raumstationen, aber auch als Forschungslabor und Trainingszentrum zur Erprobung der Schwerelosigkeit. Mit jedem weiteren Vorstoß ins All werden Space Shuttles immer unabkömmlicher. Wer weiß, vielleicht werden sie zukünftig zur Standardausstattung eines jeden bemannten Langzeitfluges gehören, um so Besatzungen zu Planeten und wieder zurück zum Raumflugkörper zu bringen.